Bild Textereich Femmes-Tische

Femmes-Tische ein Angebot für ausländische Frauen im Kanton Schwyz

Femmes-Tische ist ein Integrationsangebot, welches an unterschiedlichen Standorten in der ganzen Schweiz umgesetzt wird. Es handelt sich um ein niederschwelliges Informations- und Bildungsangebot für Migrantinnen, die aus verschiedenen Gründen herkömmliche Angebote nicht nutzen können. Die moderierten Gespräche finden im privaten Rahmen, in der Muttersprache der Gäste oder auf Deutsch statt.

Moderatorinnen sind gut integrierte Migrantinnen, die in ihrer Region mit Frauen aus ihren Sprachgruppen vernetzt sind. Die Moderatorinnen, die für diese Aufgabe geschult werden, suchen Gastgeberinnen, diese laden daraufhin 5 – 8 Frauen aus ihrem Bekanntenkreis zu sich nach Hause (oder an anderen Orten, z.B Schulen) ein. Als Gesprächseinstieg dient meistens ein Film oder Fotos zum definierten Thema aus dem Integrations-, Gesundheits-, Erziehungsbereich oder aus der Arbeitswelt. Wichtig für die Frauen ist, dass sie sich in ihrer Muttersprache austauschen und ihre persönlichen Fragen und Anliegen besprechen können. Der Informations- und Erfahrungsaustausch eröffnet den Teilnehmerinnen neue Handlungsmöglichkeiten und fördert ihre sozialen Kontakte.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt können Gesprächsrunden zu folgenden Themen angeboten werden:

  • Bewegung ist Leben
  • Geld und Erziehung
  • Budgetkompetenzen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Tabakprävention
  • Umgang mit digitalen Medien
  • Stark durch / Beziehung und Erziehung
  • Pubertät
  • Jugend und Alkohol
  • Psychische Gesundheit
  • Frauengesundheit: Schwangerschaft und Geburt, Verhütung
  • Frauengesundheit: Familienplanung, Verhütung, Sexualität, Mädchenbeschneidung
  • Alter und Migration
  • Ernährung
  • Zweisprachigkeit

Sprachangebot

Gesprächsrunden sind in folgenden Sprachen möglich:

Albanisch, Amharisch, Arabisch / Kurdisch, Deutsch, Englisch, Farsi /Dari, Kurdisch, Portugiesisch, Russisch, Somali, Spanisch, Tamilisch, Tigrinya, Türkisch, Ukrainisch